Böse_weiß_822pxBöse_weiß_822px

Für die Ausstellung »Böse Dinge« sollte ein Plakat gestaltet werden. Für den Titel sollte eine unkonventionelle typografische Wortkonstruktion entwickelt werden um der der Fragestellung gerecht zu werden »Wie sehen böse Buchstaben aus?«Aufgabe war es, die beiden Wörter »Böse Dinge« in einem kraftvollen typografischen Bild zu inszenieren. 

Um den Buchstaben eine aggressive Anmut zu verleihen, wurden sie zerkratzt, verbogen und die Konturen grob mit der Schere geformt. Die Mikrotypografie wurde so an die Headline gesetzt, dass diese von ihr fast verschlungen wird.

A1 Plakat, Digitaldruck